W!R - Wählerinitiative Reinfeld

Schön, dass Sie die Internetseiten der Wählerinitiative Reinfeld - W!R - besuchen.

W!R sind zurzeit mit 5 Stadtverordneten und 5 bürgerlichen Mitgliedern für Sie in der Stadtvertretung und in den Ausschüssen vertreten. Die Stadtverordnetenversammlung besteht aus 23 Mitgliedern, zusätzlich gibt es noch 6 Ausschüsse.

W!R machen Politik für die Reinfelderinnen und Reinfelder, vor allem aber Politik mit Ihnen.

W!R stehen für Transparenz und Bürgerbeteiligung. Deshalb sind unsere Fraktionssitzungen öffentlich, soweit es die Vorschriften zulassen, und Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Anliegen und Vorschläge einzubringen.

W!R tagen im Regelfall jeden 1. Montag eines Monats ab 19.30 Uhr im Reinfelder Rathaus.

W!R treffen uns aber nicht nur im Rathaus, sondern auch dort, wo es brennt und W ! R machen Ortstermine. Möchten Sie ihre Anliegen mit uns besprechen oder einfach nur zuhören, sollten Sie sich bei unserem Fraktionssprecher Walter Engel oder auf unserer Internetseite unter der Rubrik Veranstaltungen/Termine über den Ort und Termin informieren. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, sich über alle Sitzungstermine und über alle Tagesordnungspunkte zu informieren.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Aktuelles von der W!R

09.09.2020 - Baum des Jahres für Reinfeld

Am 3. Oktober lädt die Wählerinitiative wie bereits im vergangenen Jahr wieder zu einer Baumpflanzung ein.

Wurde 2019 im Steinhof eine Flatterulme gepflanzt, entschied man sich in diesem Jahr entschied mit der Robinie erneut für einen “Baum des Jahres“.

Robinia pseudoacacia, so lautet der botanisch korrekte Name dieser in unseren Breiten auch als Scheinakazie bekannten Baumart. Sie weist mehrere durchaus interessante Eigenschaften auf. So zeichnet sie sich durch ein recht hartes Holz aus und ein relativ starkes Wachstum gerade in den ersten Jahren. Sie gedeiht auch auf kargen Böden, was in Zeiten des Klimawandels und zunehmenden Trockenheitsperioden von Vorteil ist. Überdies bindet und nutzt sie durch spezielle symbiotische Verbindungen den Stickstoff im Boden.

Ihren Platz soll die Robinie an der Heimstättenstraße finden, genau da, wo diese den Alten Garten kreuzt.

“Unsere Pflanzungen sollen ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz sein aber auch zur naturellen Verschönerung unserer Stadt“, so Jens Löper, Fraktionsversitzender der W!R im Rathaus und Hauptinitiator der geplanten Aktion.

Und es darf wohl auch als ein kleiner Vorgeschmack auf den “Bürgerwald“ gesehen werden, ein ökologisch sehr ambitioniertes neues Projekt, das die Stadt auf Initiative der W!R bereits im kommenden Jahr in Angriff nehmen wird.