Aktuelles von der W!R

31.07.2019 - Parksituation am Reinfelder Bahnhof

In den jüngsten Berichten in verschiedenen Zeitungen mit Kritik auswärtiger Pendler am Zustand der Parkplätze im Bereich des Reinfelder Bahnhofs fehlt aus der Sicht der W!R die Darstellung der Interessen der Reinfelder.

In den Berichten werden einseitig auswärtige Pendler zitiert, der pauschale Verweis auf einen Politischen Willen bzw. ein politisches Versagen ist aus unserer Sicht nicht zulässig.

Vorab ist festzustellen, dass die provisorisch errichteten Parkplätze in erster Linie dazu gedient haben, die Parkplatzsituation in den angrenzenden Wohngebieten zu entlasten.

Die Parkplätze im Bereich des Silos stellen ein Provisorium dar, zum einen weil durch die geplante Brücke der Bereich komplett umgestaltet wird, zum andern die Haushaltslage. Eine umfangreiche Sanierung für einen begrenzten Zeitraum ist aufgrund dieser ebenfalls nicht zu rechtfertigen.

Ein weiterer Aspekt, der nicht zu vernachlässigen ist, ist die Diskussion um die Verlängerung des HVV Tarifs bis nach Lübeck. Sollte dieses Vorhaben umgesetzt werden, wird die Zahl der notwendigen Parkplätze für auswärtige Pendler ebenfalls sinken.

Was wir als W!R allerdings für notwendig erachten und auch in die Gremien geben werden, ist die Frage, wie wir die Ausleuchtung in der dunklen Jahreszeit verbessern können und den Platz mit einfachen Mitteln besser befestigen können.

Was das Thema Fahrrad Bügel angeht, so ist es allerdings politischer Wille den Fahrradverkehr zu stärken und die Attraktivität für Fahrradfahrer zu erhöhen. Die Aufgabe von ein paar wenigen Parkplätzen ist in diesem Zusammenhang aus unserer Sicht angemessen und vertretbar.

Weitere aktuelle News