W!R - Wählerinitiative Reinfeld

Schön, dass Sie die Internetseiten der Wählerinitiative Reinfeld - W!R - besuchen.

W!R sind zurzeit mit 4 Stadtverordneten und 5 bürgerlichen Mitgliedern für Sie in der Stadtvertretung und in den Ausschüssen vertreten. Die Stadtverordnetenversammlung besteht aus 22 Mitgliedern, zusätzlich gibt es noch 6 Ausschüsse.

W!R machen Politik für die Reinfelderinnen und Reinfelder, vor allem aber Politik mit Ihnen.

W!R stehen für Transparenz und Bürgerbeteiligung. Deshalb sind unsere Fraktionssitzungen öffentlich, soweit es die Vorschriften zulassen, und Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Anliegen und Vorschläge einzubringen.

W!R tagen im Regelfall jeden 2. Montag eines Monats ab 19.30 Uhr im Reinfelder Rathaus.

W!R treffen uns aber nicht nur im Rathaus, sondern auch dort, wo es brennt und W ! R machen Ortstermine. Möchten Sie ihre Anliegen mit uns besprechen oder einfach nur zuhören, sollten Sie sich bei unserem Fraktionssprecher Walter Engel oder auf unserer Internetseite unter der Rubrik Veranstaltungen/Termine über den Ort und Termin informieren. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, sich über alle Sitzungstermine und über alle Tagesordnungspunkte zu informieren.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Aktuelles von der W!R

03.04.2023 - Reinfelder Innenstadt: letzter Tag bei JUNGE - aber es geht weiter !

Lange schon war es im Gespräch und eigentlich für Ende Mai angekündigt. Nun kam das Aus für die Stadtbäckerei Junge in der Reinfelder Innenstadt schon früher als gedacht.


Anfang Februar begann die Wählerinitiative Reinfeld (WIR) für den Erhalt des beliebten Treffpunktes in der Innenstadt zu kämpfen. In wenigen Tagen konnten fast 500 Unterschriften gesammelt werden, die Meinung der Reinfelder Bürgerinnen und Bürger war eindeutig: ein Café in der Innenstadt als Treffpunkt soll unbedingt erhalten bleiben ! Leider war jedoch aus betriebsinternen Gründen die Schließung bereits auf Ende März vorverlegt worden.


„Aber mit den zahlreichen Unterschriften und der dadurch dokumentierten Bedeutung dieses Geschäftes für die Innenstadt im Gepäck haben WIR dann begonnen, zahlreiche Gespräche mit allen Beteiligten zu führen“, so Manfred Schönbohm, Stadtverordneter der Wählerinitiative. Gemeinsam mit Bürgermeister Roald Wramp und unter Beteiligung auch anderer Fraktionen wurde an verschiedenen Lösungen gearbeitet. „Im Laufe der Verhandlungen zeigten sowohl der Vermieter als auch die Firma JUNGE großes Entgegenkommen und waren bereit, zu einer Lösung beizutragen“, so Schönbohm. Das gemeinsame Engagement hat nun dazu geführt, dass es an dem Standort voraussichtlich mit einem erweiterten Cafékonzept weitergehen wird, die entsprechenden Verträge waren bis zum Ablauf des 31. März unter Dach und Fach. Damit kann es an dem Standort zwar nicht sofort, aber nach erforderlichen Umbauten voraussichtlich ab 1. Juli weitergehen.


“WIR freuen uns gemeinsam mit den neuen Betreibern und der Reinfelder Bevölkerung, dass es in so kurzer Zeit gelungen ist dafür zu sorgen, unsere Innenstadt als Treffpunkt attraktiv zu halten. Auch für alle anderen Geschäfte in der Stadt ist es wichtig, dass es keinen zusätzlichen Leerstand gibt. Dazu wird die WIR weiterhin ihren Teil beitragen“, so Schönbohm abschließend.